Damit unser Arbeits­pro­zess als Story zu erle­ben ist, beamen wir die ver­schie­de­nen Schritte und Per­so­nen kon­zep­tio­nell in das Welt­all– sowie unsere Ani­ma­tio­nen auf den Tisch. Durch den Trans­fer in eine Space-Meta­pho­rik ver­lei­hen wir all­täg­li­chen Situa­tio­nen ein neues, sinn­bild­li­ches Gesicht. So tritt bei­spiels­weise der Kunde in Form eines 3D-Holo­gramm-Brie­fings in Erschei­nung und Maß­nah­men werden im Liquid-3D-Prin­ter her­ge­stellt.

Um eine inter­ak­tive Sto­ry­tel­ling-Maß­nahme wie unse­ren Tisch auch auf Messen und Events erle­ben zu können, werden die tech­ni­schen Bestand­teile in einem Tisch ver­ka­belt. Dabei wird lei­tende Farbe als inter­ak­tive Touch­flä­che genutzt, um die Signale über ein Touch­board an die Soft­ware Mad­Map­per wei­ter­zu­lei­ten. Hier­bei sind neben ver­schie­dens­ten Tischen auch Wände oder wei­tere Flä­chen denk­bar.

Mit der lei­ten­den Farbe von Bare Conductive lassen sich hand­ge­malte Ele­mente zu inter­ak­ti­ven Schalt­flä­chen umfunk­tio­nie­ren. Dies ermög­licht neben indi­vi­du­el­len Gra­fi­ken als Touch­ele­ment auch die Ein­bet­tung in inter­ak­tive Maß­nah­men aller Art. In unse­rem Bei­spiel bieten sechs Schalt­flä­chen die Mög­lich­keit unse­ren Arbeits­pro­zess in seinen ein­zel­nen Phasen zu durch­lau­fen.

Das eben­falls von Bare Conductive her­ge­stellte Touch­board fun­giert als Über­tra­gungs­stelle. Hier werden die elek­tri­schen Signale der lei­ten­den Farbe in MIDI-Signale umge­wan­delt und können somit von Rech­nern iden­ti­fi­ziert werden. Das Touch­board wird hier­bei in der inter­ak­ti­ven Maß­nahme ver­steckt und dient als Sender und Emp­fän­ger zwi­schen Farbe und Tech­nik.

Mit der Soft­ware MadMapper lassen sich Ani­ma­tio­nen und Videos auf einem Beamer exakt steu­ern. Die Soft­ware ermög­licht es Bilder exklu­siv auf defi­nierte Berei­che zu pro­ji­zie­ren. So gelingt es, dass die unter­schied­li­chen Ani­ma­tio­nen unse­res inter­ak­ti­ven Tisches immer nur im dazu­ge­hö­ri­gen Bild­be­reich abge­spielt werden. Dabei ist der Größe der zu bestrah­len­den Fläche keine Grenze gesetzt.

Mit der lei­ten­den Farbe von Bare Con­duc­tive lassen sich hand­ge­malte Ele­mente zu inter­ak­ti­ven Schalt­flä­chen umfunk­tio­nie­ren. Dies ermög­licht neben indi­vi­du­el­len Gra­fi­ken als Touch­ele­ment auch die Ein­bet­tung in inter­ak­tive Maß­nah­men aller Art. In unse­rem Bei­spiel bieten sechs Schalt­flä­chen die Mög­lich­keit unse­ren Arbeits­pro­zess in seinen ein­zel­nen Phasen zu durch­lau­fen.

Das eben­falls von Bare Con­duc­tive her­ge­stellte Touch­board fun­giert als Über­tra­gungs­stelle. Hier werden die elek­tri­schen Signale der lei­ten­den Farbe in MIDI-Signale umge­wan­delt und können somit von Rech­nern iden­ti­fi­ziert werden. Das Touch­board wird hier­bei in der inter­ak­ti­ven Maß­nahme ver­steckt und dient als Sender und Emp­fän­ger zwi­schen Farbe und Tech­nik.

Mit der Soft­ware Mad­Map­per lassen sich Ani­ma­tio­nen und Videos auf einem Beamer exakt steu­ern. Die Soft­ware ermög­licht es Bilder exklu­siv auf defi­nierte Berei­che zu pro­ji­zie­ren. So gelingt es, dass die unter­schied­li­chen Ani­ma­tio­nen unse­res inter­ak­ti­ven Tisches immer nur im dazu­ge­hö­ri­gen Bild­be­reich abge­spielt werden. Dabei ist der Größe der zu bestrah­len­den Fläche keine Grenze gesetzt.

Inter­ak­tive Maß­nah­men als Lösungs­an­satz zur Mit­ar­bei­ter­kom­mu­ni­ka­tion im digi­ta­len Wandel.

Spie­le­ri­sches Erle­ben einer Pro­zess­dar­stel­lung als gami­fi­zierte Wis­sens­ver­mitt­lung oder Mit­ar­bei­ter­kom­mu­ni­ka­tion.

Prä­sen­ta­ti­ons­me­dium bei einer Ver­an­stal­tung oder Infor­ma­ti­ons­me­dium bei der Kommuni­kation von Ideen- und Inno­va­ti­ons­ak­ti­vi­tä­ten.